Informationen zum Sonntagskonventamt ab 10. Mai 2020

Schutzkonzept für Öffentliche Gottesdienste am Sonntag
in der Basilika St. Matthias

1. Anmeldung

  • Eine Anmeldung für die Teilnahme am Gottesdienst ist erforderlich.
  • Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro an.
    Telefon: 0651/32634; Mail: Pfarrei@stmatthias.de
  • Nennen Sie Ihren Namen, Ihre Adresse, eine Telefonnummer und den Gottesdienst,
    an dem Sie teilnehmen möchten.
    Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie, dass Ihr Name in eine Liste eingetragen wird, die ausschließlich für den Zutritt zum angegebenen Gottesdienst genutzt und nach 3 Wochen entsprechend den Datenschutzrichtlinien gelöscht wird.
    Die Anmeldefrist für die Gottesdienste eines Wochenendes endet am Freitag vorher um 16.00 Uhr.
  • Die Anmeldeliste liegt in der entsprechenden Kirche beim Empfangsdienst vor. Der Empfangsdienst ist ebenfalls zur Einhaltung der Datenschutzrichtlinien verpflichtet.

2. Zugang zu den Gottesdiensten

  • Bitte kommen Sie rechtzeitig zum Gottesdienst, also mindestens 15 Minuten vor Beginn.
  • Betreten Sie die Kirche durch den MITTELEINGANG, durch die Seitentüren werden Sie die Kirche nach dem Gottesdienst verlassen. Warten Sie, bis der Empfangsdienst Ihnen ein Zeichen gibt.
  • Tragen Sie bitte ihre eigene Mund-Nase-Abdeckung (wie beim Einkauf oder im Bus).
  • Bringen Sie Ihr persönliches Gesang- und Gebetbuch „Gotteslob“ mit.
  • Warten Sie bitte vor der Kirchentür entsprechend der Abstandsvorschriften.
    Der Empfangsdienst wird Sie begrüßen, die Eintragung in der Liste überprüfen und Ihnen ein Desinfektionsmittel für die Hände anbieten.
  • Dann wird der Empfangsdienst Sie zu einem markierten Sitzplatz begleiten.
  • Wir bitten Paare ausdrücklich darum, einen Einzelsitzplatz einzunehmen, damit die Abstände eingehalten werden können.

3. Der Gottesdienst

  • Die Feier des Gottesdienstes ist den Vorschriften angepasst. Dennoch soll er gottes- und menschenwürdig gefeiert werden.
  • Auf den Händedruck beim Friedensgruß müssen wir verzichten.
  • Lektor*innen und Kommunionhelfer*innen übernehmen die regelmäßigen Dienste.

4. Die Austeilung der Kommunion

  • Zu Beginn der Austeilung der Kommunion spricht der Priester die Spendeformel „Der Leib Christi“. Dann antworten alle gemeinsam mit „Amen.“
  • Die Kommunionausteiler*innen tragen die Mund-Nase-Abdeckung. Sie lassen die Hostie still in die Hand der Empfangenden fallen, ohne die Hand zu berühren.
  • Die Mund-Nase-Abdeckung wird von den Empfangenden abgenommen und nach dem Empfang der Heiligen Kommunion wieder aufgesetzt.

5. Das Ende der Feier

  • Der Empfangsdienst lädt die Gläubigen ein, die Kirche durch die Seitentüren zu verlassen.
  • Wer noch ein persönliche Gebet sprechen oder eine Kerze anzünden will, bleibt bitte sitzen, bis die Gottesdienstgemeinde die Kirche verlassen hat. Dann ist der Gang zur Matthiasmemoria, dem Gnadenbild usw. möglich. Bitte beachten Sie den Abstand von 1,50 m.
  • Wir bitten darum, die Mund-Nase-Abdeckung erst außerhalb des Kirchenraumes abzunehmen.

Abt Ignatius Maaß OSB

Schutzkonzept zum herunterladen