Samstag der 3. Woche im Jahreskreis
Heiliger Valerius

Kreuzzeichen

+ Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Psalm aus dem Mattheiser Stundengebet

Psalm 98

Der Psalm kann „sprechender“ werden, wenn er laut gebetet wird und wenn anschließend Zeit bleibt, mit einzelnen Versen oder Worten meditierend umzugehen.

Singt dem Herrn ein neues Lied; /
denn er hat wunderbare Taten vollbracht. Er hat mit seiner Rechten geholfen /
und mit seinem heiligen Arm. 

Der Herr hat sein Heil bekannt gemacht /
und sein gerechtes Wirken enthüllt vor den Augen der Völker.

Er dachte an seine Huld /
und an seine Treue zum Hause Israel. Alle Enden der Erde /
sahen das Heil unsres Gottes.

Jauchzt vor dem Herrn, alle Länder der Erde, /
freut euch, jubelt und singt!

Spielt dem Herrn auf der Harfe, /
auf der Harfe zu lautem Gesang!

Zum Schall der Trompeten und Hörner /
jauchzt vor dem Herrn, dem König! 

Es brause das Meer und alles, was es erfüllt, /
der Erdkreis und seine Bewohner. 

In die Hände klatschen sollen die Ströme, /
die Berge sollen jubeln im Chor 

vor dem Herrn, wenn er kommt, /
um die Erde zu richten. Er richtet den Erdkreis gerecht, /
die Nationen so, wie es recht ist. 

Ehre sei dem Vater und dem Sohn /
und dem Heiligen Geist.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit /
und in Ewigkeit. Amen.

Evangelium

Mk 4, 35-41
An jenem Tag, als es Abend geworden war, sagte Jesus zu seinen Jüngern: Wir wollen ans andere Ufer hinüberfahren. Sie schickten die Leute fort und fuhren mit ihm in dem Boot, in dem er saß, weg; einige andere Boote begleiteten ihn. Plötzlich erhob sich ein heftiger Wirbelsturm, und die Wellen schlugen in das Boot, so dass es sich mit Wasser zu füllen begann. Er aber lag hinten im Boot auf einem Kissen und schlief. Sie weckten ihn und riefen: Meister, kümmert es dich nicht, dass wir zugrunde gehen? Da stand er auf, drohte dem Wind und sagte zu dem See: Schweig, sei still! Und der Wind legte sich, und es trat völlige Stille ein. Er sagte zu ihnen: Warum habt ihr solche Angst? Habt ihr noch keinen Glauben? Da ergriff sie große Furcht, und sie sagten zueinander: Was ist das für ein Mensch, dass ihm sogar der Wind und der See gehorchen?

Es empfiehlt sich, eine Zeit lang beim Gelesenen zu verweilen.

Persönliches Gebet

Heute bitte ich für …

Ich danke für …

Gebet Jesu

Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Gebet

Herr, unser Gott, du hast durch den heiligen Valerius die junge Kirche von Trier geführt und im Glauben gestärkt. Erwecke auch in uns einen lebendigen Glauben, der sich bewährt in der Liebe. Darum bitten wir durch Jesus Christus. Amen.