Mittwoch der 25. Woche im Jahreskreis

Kreuzzeichen

+ Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Tagespsalm

Psalm 124

Der Psalm kann „sprechender“ werden, wenn er laut gebetet wird und wenn anschließend Zeit bleibt, mit einzelnen Versen oder Worten meditierend umzugehen.

Hätte sich nicht der Herr für uns eingesetzt /
– so soll Israel sagen -,

hätte sich nicht der Herr für uns eingesetzt, /
als sich gegen uns Menschen erhoben,

dann hätten sie uns lebendig verschlungen, /
als gegen uns ihr Zorn entbrannt war.

Dann hätten die Wasser uns weggespült, /
hätte sich über uns ein Wildbach ergossen.

Dann hätten sich über uns die Wasser ergossen, /
die wilden und wogenden Wasser.

Gelobt sei der Herr, /
der uns nicht ihren Zähnen als Beute überließ.

Unsre Seele ist wie ein Vogel dem Netz des Jägers entkommen; /
das Netz ist zerrissen und wir sind frei.

Unsre Hilfe steht im Namen des Herrn, /
der Himmel und Erde gemacht hat.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn /
und dem Heiligen Geist.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit /
und in Ewigkeit. Amen.

Evangelium

Lk 9, 1-6
In jener Zeit 1rief Jesus die Zwölf zu sich und gab ihnen die Kraft und die Vollmacht, alle Dämonen auszutreiben und die Kranken gesund zu machen. 2Und er sandte sie aus mit dem Auftrag, das Reich Gottes zu verkünden und zu heilen. 3Er sagte zu ihnen: Nehmt nichts mit auf den Weg, keinen Wanderstab und keine Vorratstasche, kein Brot, kein Geld und kein zweites Hemd. 4Bleibt in dem Haus, in dem ihr einkehrt, bis ihr den Ort wieder verlasst. 5Wenn euch aber die Leute in einer Stadt nicht aufnehmen wollen, dann geht weg, und schüttelt den Staub von euren Füßen, zum Zeugnis gegen sie. 6Die Zwölf machten sich auf den Weg und wanderten von Dorf zu Dorf. Sie verkündeten das Evangelium und heilten überall die Kranken.

Es empfiehlt sich, eine Zeit lang beim Gelesenen zu verweilen.

Persönliches Gebet

Heute bitte ich für …

Ich danke für …

Gebet Jesu

Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Tagesgebet

Allmächtiger Gott, du hast die Sehnsucht nach Frieden allen Menschen ins Herz gelegt. Komm und errichte dein Reich unter uns, und mach allen Kriegen unter den Völkern ein Ende. Darum bitten wir durch Christus unsern Herrn. Amen.